Pressemeldung

01.06.2017

DEFACTO X: Die DEFACTO realations übernimmt die defacto smart reach GmbH zu 100 Prozent

Helmut Briggl wird alleiniger Geschäftsführer

Erlangen/Nürnberg, 01.06.2017: Die defacto realations GmbH ist führend im Bereich Entwicklung und Betrieb von Programmen für Kundenmanagement und ist Teil der DEFACTO X Unternehmensgruppe sowie strategischer Partner für die Bereiche Customer Management, CRM und B-to-C-Loyalty. Das Unternehmen hat zu Mitte Mai die Anteile von Gregor Abt (geschäftsführender Gesellschafter) und Michael Rechsteiner (Gesellschafter) erworben und ist damit zu 100 % Gesellschafter der defacto smart reach GmbH. Das Unternehmen, 2015 gegründet, unterstützt Kunden wie Audible, DriveNow, Limango, o2, Allsecur, Christ, Holtzbrinck, Orsay und Betten Rid erfolgreich bei der datenbasierten Neukundengewinnung und Leadgenerierung über digitale Kanäle.

Helmut Briggl übernimmt zum 01. Juni 2017 die Geschäftsführung der defacto smart reach GmbH. Briggl betreut bei DEFACTO realations seit drei Jahren u. a. Hugo Boss, Adler und Intersport im Bereich Consulting. „Ich freue mich sehr über die Übernahme der DEFACTO smart reach, da ihr Leistungsportfolio die optimale Ergänzung für unsere DEFACTO X Unternehmensgruppe darstellt. Gemeinsam mit Helmut Briggl freue ich mich auf eine enge und weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit“, sagt Jan Möllendorf, Geschäftsführer der DEFACTO X. Helmut Briggl ergänzt: „Das DEFACTO smart reach Team und ich werden in einem spannenden Marktumfeld weiterhin konzentriert und kreativ an den Projekten und Problemlösungen für unsere Kunden arbeiten. Ich freue mich auf die Herausforderungen meiner neuen Position.“

Der geschäftsführende Gesellschafter Gregor Abt und der Gesellschafter Michael Rechsteiner haben ihre Anteile zum 17. Mai 2017 an die defacto realations GmbH veräußert und Gregor Abt wird sich neuen Herausforderungen stellen. „Gregor hat eine sehr gute Aufbauarbeit geleistet und  DEFACTO smart reach erfolgreich am Markt etabliert. Für seine Zukunft wünsche ich ihm weiterhin viel Erfolg und alles Gute“, so Möllendorf .

PDF Download